Jahreshauptversammlung beim Soldatenbund

Auf der turnusgemäßen Jahreshauptversammlung des Dachauer Kreisverbandes des Bayerischen Soldatenbundes berichtete Kreisvorsitzender Ludwig Gasteiger über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Insbesondere nannte er mehrere Fahrten in Dachaus Partnerstadt Klagenfurt in seinem Bericht. Trotz der bekannten Probleme der Neumitgliedergewinnung bei allen Soldaten- und Reservistenkammeradschaften sei die Mitgliederzahl im Dachauer Kreisverband stabil geblieben. In diesem Zusammenhang begrüßte er insbesondere das älteste Mitglied des Vereins, den ehemaligen Sparkassendirektor Walther Gresser (90, Teilnehmer des zweiten Weltkrieges) und das jüngste Mitglied (Markus Erhorn, 29). „Wir brauchen aber noch mehr junge Mitglieder, damit unser Verein auch in den nächsten Jahrzehnten bestehen kann.“, erklärt Ludwig Gasteiger.

Die Versammlung wurde mit der alljährlichen Totenehrung beschlossen. Diese gestaltete Oberstleutnant d. R. Stefan Schmidhofer Musikalisch mit seiner Trompete.

Dachaus Brauchtumsreferent Robert Gasteiger betonte in seiner kurzen Ansprache, dass die Soldaten- und Reservistenkammeradschaften im Landkreis Dachau einen wichtigen Beitrag zur Brauchtumspflege leisten.

Auf dem Foto von links nach rechts: Markus Erhorn,. Kreisvorsitzender Ludwig Gasteiger, zweiter Vorstand Peter Wiedemann, Ehrenvorstand Walther Gresser , Robert Gasteiger, Dr. Johannes Engl, Stefan Schmidhofer

Freie Wähler Dachau fordern solide Finanzpolitik

Neujahrsempfang mit Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher

Dachau – Die Freien Wähler Dachau haben kürzlich zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang geladen. Ehrengast war der Freisinger Oberbürgermeister und Kreisrat Tobias Eschenbacher. Er sprach sich für eine engere Zusammenarbeit zwischen den beiden Großen Kreisstädten Dachau und Freising aus.

FW-Vorsitzender Markus Erhorn betonte die Position der Freien Wähler als bürgerlich-unabhängige Kraft in Stadt und Landkreis. Er kritisierte die Vorschläge des Bündnis für Dachau in der Verkehrspolitik, insbesondere den neuen Vorstoß, jährlich 400 Parkplätze in Dachau zu vernichten. Dafür verlieh Erhorn der Gruppierung ironisch die „eiserne Biotonne“, in der der Antrag verschwinden solle.

Stadtrat Claus Weber kritisierte in seiner Rede scharf die Schuldenpolitik der Stadtspitze und SPD, Bündnis und Grünen im Rathaus. Er sprach sich dabei für eine fraktionsübergreifende Zusammenarbeit in den Gremien aus.

Kreisrat Sebastian Leiß bekräftigte die Politik der Kreistagsfraktion, die sich durch zahlreiche Anträge und Anfragen für die Bürgeranliegen einsetze. Erfolge seien unter anderem die Einführung einer Warn-App und der 10-Minuten-Takt auf der Buslinie 172 zwischen Dachau und Feldmoching.

Tobias Eschenbacher ging in seiner Rede auf die gemeinsamen Herausforderungen von Dachau und Freising insbesondere in der Verkehrs- und Wohnraumpolitik ein. Zum Ausklang wurde die Bayernhymne gesungen, um an das 100-jährige Bestehen des Freistaats Bayern in diesem Jahr zu erinnern.

Bildunterschrift:

Interkommunaler Austausch bei den Freien Wählern Dachau: Von links MdL a.D. Dr. Otto Bertermann, Vizelandrat Dr. Edgar Forster, Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, Stadtrat Claus Weber, Kreis- und Stadtrat Robert Gasteiger, Kreisrat Sebastian Leiß und FW-Vorsitzender Markus Erhorn.

Neue Kurzgeschichte spielt in Österreich

Ein kleiner Bericht zu meiner neuen Kurzgeschichte die ich auch auf dem Dachauer Christkindlmarkt gelesen habe.

Markus Erhorn auf dem Dachauer Christkindlmarkt

Der Dachauer Hobby-Autor und „Weihnachts-Romantiker“ Markus Erhorn liest am dritten Advent, 17.12.2017, ab 16 Uhr eine von ihm verfasste Weihnachtsgeschichte auf dem Dachauer Christkindlmarkt. Der Schriftsteller lädt nicht nur Kinder, sondern auch alle anderen Weihnachtsfans zum Lauschen ein.
Erhorns neueste Weihnachtsgeschichte ist vor kurzem im Buch „Wünsch dich ins Wunder-Weihnachtsland Band 10“ erschienen. Außerdem können interessierte Leser für nur drei Euro Erhorns neues Amazon E-Book „Weihnachten hoch drei“ erwerben. Darin enthalten sind drei weihnachtliche Kurzgeschichten. 

Ältere Einträge »

Kostenlose Homepage erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen